Gleich zwei Trunkenheitsfahrten beendeten Beamte der Polizei Salzgitter am frühen Sonntagmorgen in Lebenstedt und Thiede.  Polizeibeamte kontrollierten im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle den Fahrzeugführer eines Pkw gegen 4.00 Uhr im Teichwiesenweg. Im Rahmen der Kontrolle erhärtete sich der Verdacht, dass der 32-jährige Mann aus Salzgitter unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,45 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, zudem die Weiterfahrt untersagt. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Ein weiterer Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss war etwa eine halbe Stunde früher in Salzgitter-Thiede festgestellt worden. Der 22-jährige Mann aus dem Bereich Helmstedt wurde im Pappeldamm angehalten. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 2,5 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Die Ermittlungen zu seinem Führerschein dauern an. Auch ihn erwartet nun ein Strafverfahren.