Der Klimawandel ist da, keine Frage – und für die Lutteraner soll er in einem blühenden Farbenmeer sichtbar werden: Dort, wo im Rahmen der Sanierungsmaßnahme der Seesener Straße Wege mit Grünanlagen neu entstanden, hat Alexander Willers als Anwohner auf rund 100 Quadratmetern ein mediterranes Staudenbeet angelegt. „Ein Umdenken muss stattfinden, sonst geht das böse aus“, erklärte der Gärtner, der seinen grünen Beruf auch in seiner Freizeit lebt und liebt. Fachkundige Unterstützung bekam Alexander Willers bei diesem Projekt von seiner Freundin, Christina Wetzel, ihres Zeichens Landschaftsgärtnerin von Beruf, mit einer besonderen Leidenschaft für Stauden.


Mehr dazu »