Vier Verletzte und ein Sachschaden über 100.000 Euro – so lautet die Bilanz eines Unfalls, der sich nach einem missglückten Überholmanöver am Freitagmittag auf der L 85 zwischen Stapelburg und Ilsenburg ereignet hat. Laut Pressemitteilung fuhr eine 34-Jährige aus Bad Harzburg gegen 12.15 Uhr mit ihrem Pkw aus Richtung Ilsenburg kommend in Richtung Stapelbug, mit ihr im Fahrzeug befand sich ihre elf Monate alte Tochter. In einer lang gezogenen Rechtskurve setzte die Frau zum Überholen eines Lkw an, übersah dabei allerdings einenihr entgegen kommenden Multivan, den eine ebenfalls 34-Jährige aus Brandenburg fuhr. Trotz aller Bemühungen beider Fahrzeugführerinnen kam es zum Zusammenstoß beider Pkw, so die Polizei, beide Fahrzeuge kamen an der Leitplanke Stehen.

Durch die Kollision wurden die 34-jährige Bad Harzburgerin sowie ihre elfmonatige Tochter schwer verletzt. Beide wurden durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Goslar verbracht. Die 34-jährige Frau aus Brandenburg wurde ebenfalls schwer verletzt. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Hildesheim transportiert werden.
Ihr Begleiter, ein 34-jähriger Mann aus Brandenburg wurde leicht verletzt, und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Goslar verbracht. Bei dem Verkehrsunfall wurde laut Polizei noch ein drittes Fahrzeug, der Pkw eines 59-jährigenen Mannes aus Veckenstedt, durch umherfliegende Trümmerteile beschädigt. Gegen die Frau aus Bad Harzburg wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet.