Nach einem schweren Sturz mit dem Fahrrad musste ein zwölfjähriges Kind in Salzgitter-Bad am Freitagabend nach Angaben der Polizei mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht werden. Das Kind befuhr die Kniestedter Straße in Richtung Braunschweiger Straße. Aus zurzeit ungeklärter Ursache verlor es ohne erkennbare Fremdeinwirkung die Kontrolle über sein Fahrrad und fuhr gegen einen am Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparkten Pkw. Bei dem Zusammenstoß stürzte das Kind auf die Fahrbahn, wobei es sich eine Kopfplatzwunde sowie diverse Prellungen und Schürfwunden zuzog. Nach einer Erstversorgung am Unfallort wurde das Kind mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wo es stationär verblieb.