Vermutlich nicht angepasste Geschwindigkeit und Alkohol am Steuer sorgten nach Angaben der Polizei am heutigen Samstag gegen 8.40 Uhr für einen Unfall in Salzgitter-Lesse, bei dem der Unfallfahrer leicht verletzt wurde und hoher Sachschaden zu verzeichnen war. Demnach befuhr der 55-jährige Unfallverursacher mit einem schwarzen VW Passat die K 4 aus Reppner kommend in Richtung Lesse. In Lesse kam er in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und kollidiert mit einem anderen, ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkten Passat. Dieser parkende Pkw wurde durch den Aufprall auf die gegenüberliegende Straßenseite geschleudert. Bei dem Unfall wurden zudem eine Bushaltestelle, ein Gartenzaun, ein Baum und eine Hauswand in Mitleidenschaft gezogen.  Dem leicht verletzten Unfallverursacher wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde beschlagnahmt. Beide beschädigten Fahrzeuge mussten mittels Abschleppwagen vom Unfallort entfernt werden. Die Feuerwehr Salzgitter war zur Räumung der Unfallstelle ebenfalls im Einsatz. Die Höhe des Gesamtschadens beziffert die Polizei auf rund 21.000 Euro.