Es war ein hochsommerlicher Start ins Wochenende, der heute Abend und in der kommenden Nacht nun schwere Wärmegewitter nach sich ziehen kann.  Zumindest warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) in einem Video davor und erklärt, die Unwetterlagen würden vor allem durch eine Häufung mehrerer einzelner Gewitter zustande kommen. Dann könnte es im schlimmsten Fall auch zu mehrstündigem Starkregen können. Allerdings liegt der Harz eher am nördlichen Rand der erwarteten Gewitterzone. Das Unwetter-Video des DWD auf Youtube (3:29 min)