Heute ist Sonntag, 2. August 2020. Insgesamt 15:20 Stunden ist die Sonne heute zwischen Aufgang um 5.43 Uhr und Untergang um 21.03 Uhr unterwegs.

Gute Noten erhalten Harzer Orte derzeit in den ach so beliebten Rankings. Und der Ostharz ist ganz vorn dabei. Wernigerode liegt in einer Erhebung des ADAC bundesweit an der Spitze, Thale mischt bei einer FeWo-direkt-Erhebung in der Spitzengruppe familienfreundlicher Destinationen mit.

Nach einer Studie des Gemeindemagazins „Kommunal“ und Regio Contor freute sich Bad Harzburg in den Medien, mit Rang 36 einen Platz vor Goslar gelandet zu sein. Dass Wernigerode und Quedlinburg als weitere Harzer Teilnehmer etwas aus dem Blick gerieten, war sicher keine üble Absicht, sondern bestimmt der Tatsache geschuldet, dass die beiden Tourismus-Hochburgen im Landkreis Harz auf den Plätzen 11 und 13 so weit vor den niedersächsischen Mitbewerbern landeten.

Nun muss man berücksichtigen, dass Umfragen und Studien bisweilen eine Vorauswahl trafen. Bei der interessantesten Untersuchung, bei der der ADAC erforschen ließ, wie es Tourismusorte mit nachhaltiger Mobilität halten, war aus dem Harz allein Wernigerode am Start. Zusammen mit 19 anderen deutschen Ferienreisezielen im ländlichen Raum.

Das Ergebnis ist top und dürfte auch positiv auf den Harz insgesamt ausstrahlen: Wernigerode erfüllte laut ADAC als einziger Ort sämtliche Anforderungen, grüßt einsam von der Spitze.

Gäste, so der ADAC, würden „hier das umfangreichste Angebot, um ohne eigenes Auto mobil sein zu können“ vorfinden. Und weiter: „Nach Wernigerode im Harz können Urlauber mit Zug, Fern- oder Linienbus an- und abreisen und finden viele Angebote für die individuelle Mobilität vor Ort. So können Gäste Räder in Bussen und in der Schmalspur-Ausflugsbahn mitnehmen, außerdem gibt es viele Aufladestationen für E-Bikes und Pedelecs. Großer Pluspunkt: Touristen mit Gästekarte können die öffentlichen Verkehrsmittel in der Stadt und im ganzen Harz kostenfrei nutzen.“

Da wissen alle anderen Orte ja gleich, was an Hausaufgaben vor ihnen liegt…

Einen schönen Sonntag wünscht das GZ-Team!

Kommentare an den Autor

werner.beckmann@goslarsche-zeitung.de