Eine eigene Landfleischerei zu eröffnen, in der auch wieder selbst geschlachtet – mit dieser Entscheidung überraschte Claus Brennecke seinen Vater vor rund 20 Jahren und entfachte eine hitzige Diskussion zwischen den beiden. Doch der heute 54-Jährige bliebt bei seiner Linie. Und heute, mehr als zwei Jahrzehnte später, gehört sein Betrieb zu den beiden letzten in der Region, die noch selbst schlachten. Wichtig ist ihm die gute Haltung der Tiere, erzählt er bei einem Einblick in seinen Betrieb. 


Mehr dazu »