Sonne satt und Temperaturen weit über der 30-Grad-Marke: Zum Wochenende dreht der Sommer in Deutschland richtig auf. An Stränden aller Orten wird ein Ansturm erwartet.

Auch Besucher von Freibädern werden wegen der geltenden Abstandsregeln um Geduld gebeten, die Kapazitäten sind begrenzt. Frankreich stöhnt ebenfalls unter der Hitze. Wegen hoher Ozonbelastung wurde der Autoverkehr in der Region der Millionenmetropole Paris eingeschränkt.

Auch wenn die Hitze für viele anstrengend ist, Rekorde erwartet der Deutsche Wetterdienst nicht. Im vergangenen Juli jagte ein Temperaturrekord den nächsten. Zum ersten Mal seit Beginn der Wetteraufzeichnungen wurde am 25. Juli 2019 die 42-Grad-Marke geknackt. Dieses Juli-Wetter gehe «in die meteorologischen Geschichtsbücher» ein, hieß es vor einem Jahr.



Bericht folgt auf goslarsche.de