Bislang sei noch nichts entschieden, was die Standortschließung der Schaeffler-Tochter in Clausthal-Zellerfeld angeht, erklärte der stellvertretende Betriebsratsvorsitzende von Schaeffler Engeneering, Jürgen Wendt, im Gespräch mit der GZ. Der Industrie- und Automobilzulieferer Schaeffler mit Hauptsitz im bayerischen Herzogenaurach hatte in der vergangenen Woche angekündigt, insgesamt 4.400 Stellen in Deutschland und Europa abbauen zu wollen. In einer Mitteilung des Konzerns vom 9. September hieß es: „Der Standort Clausthal-Zellerfeld wird geschlossen, sofern sich kurzfristig keine Verkaufsmöglichkeit ergibt.“ (Foto: Neuendorf)


Mehr dazu »