Die Sehusa-Stadt verliert ihr altes „Blaues Auge“ – so nennen die Seesener die Teichanlage vor dem Amtsgericht, die in den letzten Jahren aber nur noch eine ausgetrocknete Betongrube war. Dort haben Bauarbeiten begonnen, um das Areal - bei den Sehusafesten immer eine der zentralen Veranstaltungsflächen - neu zu gestalten. Was dort alles passieren wird und wie das Gelände einmal aussehen soll, darüber informiert Stadtsprecherin Bea Dziuba.


Mehr dazu »