Vor fünfzehn Jahren hat Familie Bergmann in Zellerfeld ein Haus gebaut. Seit fünf Jahren kommt ihr Trinkwasser immer wieder braun verfärbt aus der Leitung - in der Zeit wurde ihre Straße gepflastert. Von den Stadtwerken hieß es, der Grund für das braune Wasser seien ihre Hausinstallationen. Bergmanns haben daraufhin einen Filter am Hausanschluss installiert, und große Teile ihrer Heizung erneuert. Sie haben einen neuen Warmwasserspeicher eingebaut, eine neue Zirkulationspumpe und die entsprechende Leitung installiert. Investitionen von knapp 3.000 Euro wurden in die vermeintlich defekte Heizungsanlage gesteckt. Nichts half. Das Wasser blieb braun. „Wir fühlen uns total veräppelt und für dumm verkauft“, sagt Sonja Bergmann.


Mehr dazu »