Vermutlich durch Starkwind, so wie Polizei, ist in Seesen auf der B248/243, auf dem Autobahnzubringer A7 Richtung Seesen, ein Trampolin mit einem Durchmesser von etwa drei Metern Richtung Fahrbahn geweht worden. Das Trampolin sei vermutlich von einem Privatgrundstück in der Nähe durch zu starken Wind  bis zur Fahrbahn gedrückt worden. Die Polizei ermittelt derzeit noch den Halter, das Trampolin wurde durch einen Mitarbeiter der Straßenbahnmeisterei abgebaut und eingelagert.