Es könnte das erste größere Vorhaben der Ein-Harz-Initiative und ein regelrechter Renner werden: Seit vorigem Donnerstag liegt für die Idee, im gesamten Harz Elektro-Autos zu vermieten, eine Machbarkeitsstudie vor. Nun befasste sich der Beirat der Initiative am Montag mit dem Papier für das E-Car-Sharing. Goslars Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk zeigte sich als Aufsichtsratschef der Ein-Harz-GmbH, die organisatorisch beim Regionalverband Harz angesiedelt ist, nach der Sitzung sehr zufrieden. Junk sprach von einer „glänzenden Idee“ und meinte damit vor allem dem Gedanken, ein E-Car-Sharing abseits von Ballungsräumen zu etablieren, indem das Projekt auf mehrere Schultern verteilt wird (Foto: Stade).


Mehr dazu »