Gegen einen Baum geprallt ist am Donnerstag ein 31-Jähriger Autofahrer in Bad Harzburg, blieb bei dem Unfall aber unverletzt. Das berichtet die Polizei. Der Mann soll unter Alkoholeinfluss gestanden haben. Demnach fuhr der Fahrer gegen 00.25 Uhr auf der Rudolf-Huch-Straße geradeaus weiter, statt dem kurvigen Verlauf der Fahrbahn zu folgen. Die Beamten bemerkten laut dem Bericht bei der Unfallaufnahme deutlichen Atemalkoholgeruch an dem Mann. Auf Nachfrage soll er zugegeben haben, sowohl vor als auch nach der Fahrt Alkohol getrunken zu haben. Ein Test ergab einen Wert von 1,04 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet. das Auto wurde beim Aufprall am Baum frontal beschädigt und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird von der Polizei auf 8100 Euro beziffert.