Sie ist diejenige, die im Eingangsbereich die Gottesdienst-Besucher begrüßt, ihnen das Gesangbuch gibt. Sie bereitet alles vor für die Feier und räumt hinterher auf. Sie pflegt die Grünflächen an der St.-Nikolai-Kirche und die Außenanlagen am Haus der Kirche gegenüber. Sie richtet die Räume her für die einzelnen Gruppen, die dort ihre regelmäßigen Treffen haben. Ihr Amt: Küsterin der Altenauer Kirchengemeinde. Ihr Name: Sigrid Ulfik. Seit 1997 übt sie es aus – und noch immer mit großer Freude.


Mehr dazu »