Im Bereich der "Verlorenen Kulmke" im gemeindefreien Waldgebiet oberhalt von Sieber (Herzberg, Landkreis Göttingen) kippte am Freitag gegen 10.50 Uhr ein Langholz-LKW eine Böschung hinunter. Wie die Feuerwehr berichtet, verständigten Kollegen des Fahrers die Einsatzkräfte und lotsten diese vom Rettungspunkt an der Landstraße oberhalb von Sieber zur Unfallstelle. Der Fahrer des LKW konnte das Fahrerhaus eigentständig verlassen und verletzte sich laut Feuerwehr nur leicht. Er wurde zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. 

Um eine mögliche Verunreinigung des Gewässers bei der Bergung des LKW zu vermeiden, wurden vorsorglich zwei Ölsperren auf dem Bach errichtet, so die Feuerwehr. Eine Fachfirma barg den LKW. Die Feuerwehr war mit insgesamt 29 Kräften aus Herzberg und Sieber vor Ort.