Tariferhöhungen und teils auch die Altersstruktur der Bauhofmitarbeiter (und die damit verbundene Eingruppierung) sind zwei Faktoren, die von Liebenburgs Bürgermeister Alf Hesse für die Kostensteigerungen beim Bauhof der Gemeinde angeführt werden. Im Nachgang zur Sitzung des Bau-, Umwelt- und Naturschutzausschusses erläuterte er auf Anfrage die Verwaltungsvorlage zur Bauhof-Kostenrechnung für 2019, über die der Ausschuss in seiner jüngsten Sitzung am Montag beraten hatte. Die Vorlage wurde einstimmig zur Kenntnis genommen. Insgesamt sind die Kosten in 2019 gestiegen, die Einnahmen gesunken. So ist ein  Fehlbedarf von rund 67.000 Euro entstanden. (Das Archivfoto zeigt einen der Hauptaufgabenbereiche des Bauhofes, nämlich Arbeiten an Spiel- und Bolsplätzen auf Gemeindegebiet.)


Mehr dazu »