Bei Eintracht Braunschweig ist ein weiterer Spieler positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das gab der Fußball-Zweitligist am Samstag bekannt. Damit befinden sich nach den ersten Fällen am Mittwoch nun insgesamt drei Profis und zwei Mitglieder des Funktionsteams in häuslicher Quarantäne.

«Alle weiteren Testergebnisse von Spielern und Funktionsteam ergaben am Freitag erneut ein negatives Resultat», heißt es in der Mitteilung des Vereins. Auch der dritte positiv getestete Spieler gehört demnach zu der Gruppe aktuell verletzter Profis, die in den vergangenen Tagen lediglich Reha- und kein Mannschaftstraining absolviert haben. «Wir haben Glück im Unglück, denn die infizierten Spieler hatten kaum Kontakt mit der Mannschaft, so dass die Infektionen für das übrige Team keine Auswirkungen haben», sagte der Braunschweiger Sport-Geschäftsführer Peter Vollmann.