Unbekannte schmücken Jahr für Jahr eine Tanne in einem Göttinger Kreisverkehr. Anders als die Dekorateure ist der Ursprung der Tradition bekannt: Nach dem Ausbau der Straße 2008 hatte sich die Baufirma laut «Göttinger Tageblatt» mit einer festlich geschmückten Tanne bei den Autofahrern für deren Geduld bedankt. Seitdem erstrahlt der Baum zur Adventszeit in weihnachtlichem Glanz. Lange Zeit habe sich eine Dame um den Schmuck gekümmert. Nachdem diese sich von der Aufgabe zurückgezogen habe, führten Unbekannte die Tradition fort. «Das Göttinger Kreiselbäumchen wünscht allen frohe Festtage & ein gutes Jahr», grüßt die Tanne in diesem Jahr.