Es war wohl für kaum jemanden ein einfaches Jahr, das von der Pandemie so stark geprägte 2020. Das Infektionsgeschehen hatte Deutschland für einen Großteil der Monate im Griff, Kontaktminimierung, Veranstaltungsverbote oder auch geschlossene Restaurants und Geschäfte schränken das Leben seit dem Frühjahr, so wie wir es kennen, massiv ein. So auch für Pastor André Dittmann: Die Pandemie zwingt auch die Kirche zu neuen Wegen.