In Othfresen liegen die Gräber eines russischen  und eines polnischen Kriegsgefangenen in einem Winkel, der schon nicht mehr zum Friedhof gehört. Die Gemeinde Liebenburg bemüht sich seit langer Zeit, einen würdigeren Rahmen für die Gräber zu finden. Jetzt endlich hat sie das lange erwartete Schreiben der russischen Botschaft dazu erhalten.


Mehr dazu »