Trotz erschwerter Bedingungen wegen der Corona-Auflagen waren die Oberharzer auch in diesem Jahr großzügig: 8000 Euro Spendenerlös aus dem Verkauf der GZ-Glücksschweinchen konnte Verleger Philip Krause am Mittwoch in der Stadthalle Clausthal-Zellerfeld an die drei Empfänger überreichen. Je 2000 Euro bekommen der Schulmaterial- und Lernmittelfonds und das Projekt „Armut im Alter – medizinische Hilfsmittel“ des Diakonischen Werkes. 4000 Euro gehen an den „Clausthaler Tisch Lazarus“.


Mehr dazu »