Wie paradox die Situation für Touristiker derzeit ist, zeigt der Blick auf die Webseite www.oberharz.de. Wo normalerweise die Tourist-Informationen Werbung für die Region machen, steht jetzt groß: „Den Oberharz von zu Hause erleben“. Klickt man auf das Foto von tief verschneiten Fichten, kommt man auf eine Seite mit verschiedenen Webcams im Harz, die online Livebilder von verschiedenen Aussichtsstellen übertragen. Während in den vergangenen Jahren wenig Schnee fiel, ist ausgerechnet in diesem Jahr schon Anfang Januar die Schneelage gut. „Das ist schon extrem ärgerlich“, sagt die Leiterin der Kurbetriebsgesellschaft, Bettina Beimel.


Mehr dazu »