Im vergangenen Jahr war alles anders, auch der Verkauf der GZ-Glücksschweinchen. Aber was natürlich bleibt, ist der Grundgedanke der Aktion: Mit dem Erlös wird Gutes getan. In Bad Harzburg in diesem Jahr ausschließlich für Kinder. GZ-Verleger Philipp Krause (r.)  übergab heute  je 2000 Euro an die Bad-Harzburg-Stiftung in Person von Vorstand Hans-Jürgen Fleger und den Kinderschutzbund, vertreten durch Stefanie Schneider. Die Stiftung zahlt damit Kindern die Mitgliedschaft in einem Sportverein, und der Kinderschutzbund finanziert weitere Gutscheine für Kinderschuhe und Schulmaterial.


Mehr dazu »