Der wegen Volksverhetzung, Verleumdung und Beleidigung im vorigen Jahr vom Amtsgericht Halle zu einer Bewährungsstrafe verurteilte Sven Liebich ruft für Samstag in Schierke zu einer „Rodeldemo“ auf. Der Hallenser, der laut Medienberichten vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestuft wird, hat seine Kundgebung unter das Motto: „Reisefreiheit für den Wintersport“ gestellt, während Behörden wie die Kreisverwaltung in Goslar etwa an die Bevölkerung appellieren, auf Winterausflüge in den verschneiten Harz zu verzichten. Liebich verweist in einem Beitrag auf Facebook hingegen auf die Demonstrationsfreiheit, daher seien „Anreisen aus ganz Deutschland erlaubt“. Er wendet sich gegen „Reisefreiheitsbeschränkungen der Corona-Diktatur im Harz“, so heißt es wörtlich in einem Aufruf.


Mehr dazu »