Das letzte Schießen war der Knackpunkt: Arnd Peiffer hat zum Abschluss der Biathlon-Weltmeisterschaften eine Medaille im Massenstart verpasst. Der Skijäger des WSV Clausthal-Zellerfeld landete am Sonntag im Rennen über 15 Kilometer auf der Pokljuka (Slowenien) auf Platz zwölf. Der Oberharzer leistete sich insgesamt drei Schießfehler und kam mit einem Rückstand von 1:09,2 Minuten ins Ziel. Der Sieg ging an den Norweger Sturla Holm Laegreid, der damit seine vierte Goldmedaille bei diesen Weltmeisterschaften gewann. Zweiter wurde sein Landmann Johannes Dale, Rang drei sicherte sich Quentin Fillon Maillet aus Frankreich. Im Einzel hatte Peiffer die Silbermedaille gewonnen und damit für das einzige Erfolgserlebnis der deutschen Biathlon-Herren gesorgt.


Mehr dazu »