Der Aufruf, den die Goslarsche Zeitung vor 100 Jahren druckt und unter dem insgesamt 38 Namen stehen, verrät viel über die ursprüngliche Motivation: „Die Jahrtausendfeier der Gründung Goslars steht bevor.“ So lautet der erste Satz eines Appells, der interessierte Bürger für den 28. Februar 1921, einen Montag, in die städtische Lesehalle einlädt. Um einen Geschichtsverein aus der Taufe zu heben in einer Stadt, die im hohen Mittelalter das blühende Zentrum eines Reiches der wandernden Könige und Kaiser war. Wer wollte ein solches Begehren ausschlagen? Immerhin steht auf der Liste der honorigen Menschen, die für die gute Sache werben, der Bürgermeister an erster Stelle. (Repro: Geschichtsverein)


Mehr dazu »