Es klang wie der perfekte Fördertopf: Für die Reaktivierung des Niedermoores östlich von Hornburg hatte der Wasserverband Peine Zuschüsse aus dem Programm „Klimaschutz durch Moorentwicklung“ beantragt. Jetzt ist jedoch klar, dass es kein Fördergeld geben wird. Deshalb versucht es der Wasserverband jetzt mit einem anderen Programm: Es geht um Geld für den Insektenschutz, die Bearbeitung erfolgt durch den Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN). Möglich wird das, weil die Wiedervernässung der insgesamt 128.000 Quadratmeter großen Fläche nicht nur der Reaktivierung des Moores dient, sondern auch dem Insektenschutz.


Mehr dazu »