Wie geht es in der Leichtathletik weiter? Auf diese Frage hat im Moment niemand eine passende Antwort. „Natürlich verbinde ich damit große Sorgen, es wäre gelogen, wenn nicht“, sagt Nils Wenzlaff, Vorsitzender des Leichtathletik-Kreises Goslar, im GZ-Interview.


Zudem ist er eher skeptisch, dass sich die große Anzahl an Hobbyläufer für den Vereinssport gewinnen lässt. Die Verpflichtungen würden viele Leute davon abhalten. Grundsätzlich macht er sich um den Nachwuchs aber keine Sorgen. Die Zeit müsse jedoch genutzt werden, um die Leichtathletik neu zu gestalten.


Mehr dazu »