Das Vorgehen der Verantwortlichen des Alten- und Pflegezentrums St. Vitus in Seesen (Foto: Kiehne), nicht nur Bewohner und Mitarbeiter, sondern auch Aufsichtsratsmitglieder mit dem knappen Impfstoff gegen Corona schützen zu lassen, schlägt Wellen. Derweil weisen die Verantwortlichen Kritik von sich. Der durch die GZ am Samstag aufgegriffene Fall ruft auch in der Kreisverwaltung Goslar Erstaunen hervor. Auf Nachfrage heißt es aus der Pressestelle: „Die Vorgehensweise ist durchaus fragwürdig.“ 


Mehr dazu »