Es rumort an der Basis. Während die Amateure weiter im Lockdown verharren, scheint bei den Fußballprofis inzwischen wieder business as usual zu herrschen. Das bringt nicht nur Detlef Winter auf die Palme, Vorsitzender des Fußballkreises Hildesheim. Er hatte, wie berichtet, nach einer Wutrede festgestellt: „Das ist nicht mehr mein Fußball.“

Aber handelt es sich nicht inzwischen um ein grundsätzliches Problem? Verstärkt die Covid-19-Pandemie eine Entwicklung, die schon vor längerer Zeit eingesetzt hat? Haben sich beide Lager vielleicht sogar längst entkoppelt? Oder stimmt Rummenigges Einschätzung, dass der Profifußball derzeit keine, so seine Wortschöpfung, „Sonderwürste“ gebraten bekomme? Das wollten wir von Nordharzer Trainern, Aktiven und Funktionären wissen.


Mehr dazu »