Der gefühlt längste Tagesordnungspunkt der jüngsten Samtgemeinderatssitzung im Alt Wallmodener Dorfgemeinschaftshaus war am Beginn der Sitzung der „Bericht des Samtgemeindebürgermeisters über wichtige Samtgemeindeangelegenheiten“. Schließlich war das Gremium seit Oktober nicht mehr zu einer Präsenzsitzung zusammengekommen. So dankte Bodo Mahns in seiner Eigenschaft als Samtgemeindebürgermeister zuerst besonders den Erzieherinnen in den Kindergärten in Lutter und Hahausen für ihre Arbeit. Aber auch der Hochwasserschutz und ein Rückblick auf den Wintereinbruch im Februar waren Themen. (Das Archivfoto entstand bei einem DLRG-Vormittag vor Corona.)


Mehr dazu »