Am Freitag erhielt eine 73-jährige Frau einen Anruf von einem angeblichen Polizeibeamten. Er teilte der Seniorin mit, dass es im nahen Umfeld zu zahlreichen Einbrüchen gekommen sei. Zur Unterstützung der Ermittlungen forderte der bislang unbekannte Täter die Geschädigte auf, private Details wie Familienstand und Kontodaten preiszugeben, so die Polizei in einer Mitteilung.

Die Geschädigte erkannte die Betrugsmasche schnell, beendete das Telefonat und nahm umgehend Kontakt zur örtlichen Polizeidienststelle auf, so dass kein finanzieller Schaden entstand. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet, so die Polizei weiter. 

In diesem Zusammenhang möchte die Polizei Bad Harzburg nochmals vor derartigen oder ähnlichen Betrugsmaschen warnen: "Sollten Sie derartige Anrufe erhalten, informieren Sie schnellstmöglich ihr örtliche Polizeidienststelle."