Am Donnerstag meldete sich der Halter eines Fiat 500 bei der Polizei, um einen Verkehrsunfall mit unerlaubten Entfernen vom Unfallort anzuzeigen. Er hatte seinen Pkw zuvor in der Tiefgarage eines Einkaufsmarktes am Bahnhof in Bad Harzburg zum Parken abgestellt, so die Polizei in einer Mitteilung. Bei seiner Rückkehr zum Fahrzeug fand er die Nachricht eines Zeugen vor, der gegen 19.34 Uhr beobachtet habe, wie der Fahrer eines Seat Leon mit seinem Fahrzeug den parkenden Pkw im Vorbeifahren gestreift habe und dabei einen Schaden am Stoßfänger und Seitenteil hinten links verursacht habe. Der Verursacher sei jedoch weitergefahren und habe sich nicht weiter um den Schaden gekümmert. Aufgrund der Angaben auf dem Hinweiszettel konnte der Halter in Bad Harzburg durch die Polizeibeamten ermittelt und aufgesucht werden. Ebenso konnten Unfallschäden am Seat vorne rechts festgestellt werden. Der entstandene Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 2500 Euro.