Da lag Konrad Buritz falsch: Der Kattenbach hat sehr wohl etwas mit Katzen und mit Westerode zu tun. Allein, weil er durch ein Gebiet fließt, das früher einmal Katzenwiese hieß. Und noch andere Fakten sprechen dafür, dass der Bach heißen darf wie er heißt – und somit der Name Kattenbogen für eine neu zu erschließende Straße in der Nachbarschaft kein Fehlgriff ist. Die GZ hat am Wochenende viele Reaktionen bekommen, nachdem der Bericht über die Ratssitzung erschienen war, in deren Nachgang Buritz seine These vom falschen Namen "Kattenbach" publik machte.


Mehr dazu »