Schön, dass Goslar jetzt eine City-Managerin bekommt. Und mindestens ebenso gut ist, dass Ina Stelle (im Bild) ab sofort „die notwendigen Prozesse gut strukturieren und umsetzen wird“. Diesen doppelten Grund zur Freude formuliert SPD-Fraktionschefin Urte Schwerdtner, die einer Zusammenarbeit mit Stelle hoffnungsfroh entgegensieht. „Genau das war ein Ziel meines Antrages, der von allen Beteiligten positiv aufgenommen wurde“, erinnert sie an ihren Vorstoß von Anfang März im Wirtschaftsausschuss. (Foto: Heine)


Mehr dazu »