Oleg spricht nicht viel, eigentlich gar nicht. Oleg atmet. Und damit leistet er einen wichtigen Beitrag für die Wissenschaft. Denn Oleg ist Teil eines Goslarer Forschungsteams des Fraunhofer Heinrich Hertz Instituts (HHI), das derzeit in ganz Deutschland die Verbreitung von Aerosolen in Räumen misst und damit Ergebnisse liefern möchte, die bei der Suche nach Öffnungskonzepten von Konzerthäusern oder Fußballstadien helfen können.


Mehr dazu »