Die Goslarer SPD hat ihr neues Parteibüro am Fleischscharren bezogen. Was das mit einem Preußen-General, einem Goslarer Geldinstitut und anderen Parteien mit Sehnsucht nach Rathausnähe zu tun hat, erläutert GZ-Redakteur Frank Heine in einem "Moment mal". (Foto: Heine)