Der Kattenberg-Eklat im Rat und seine Folgen: Die Braunschweiger Staatsanwaltschaft prüft derzeit, ob aufgrund der von SPD und FDP erhobenen Vorwürfe ein Ermittlungsverfahren einzuleiten ist. Die Kommunalaufsicht hat einen Bericht bis zum 30. Juni angefordert. Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk (CDU) hat am Freitag erneut alle Anschuldigungen zurückgewiesen sowie Beweise und Belege eingefordert. Wie Junk beklagen sich die vier Ratsfraktionen von CDU, Grünen, Linken und Bürgerliste in einem gemeinsamen offenen Brief über schlimme Verstöße in Fragen von Stil und Form. (Foto: Epping)


Mehr dazu »